Beeren- Mandeltarte

Ich esse gerne Kuchen, Kekse, Schokolade und ganz besonders gerne Eis (selbstverständlich mit Keksen und Schokolade).

IMG_2970

Ebenso gerne ernähre ich mich aber gesundheitsbewusst und bevorzuge in meiner täglichen Ernährung vollwertige Produkte, die dem Körper nicht nur leere Kalorien sondern auch wertvolle Nährstoffe liefern. Fertigprodukte, Geschmacksverstärker und co haben bei mir schon seit langem Hausverbot und nichts könnte mich dazu bringen Mittagessen aus der Tüte zu „kochen“ oder noch schlimmer zu essen. Seit dem ich meine Ernährung umgestellt habe, fühle ich mich wesentlich fitter und gerade nach der Arbeit weniger müde & erschöpft. 

IMG_2959

Das Honigkuchenpferd in mir möchte aber auf die obrig genannten süßen Glücklichmacher auch nicht verzichten, so dass ich vermehrt Zutaten gegeneinader austausche, mit den neusten exotischen Produkten aus dem Reformhaus experimentiere, um so vollwertige Köstlichkeiten zu zaubern. Gerade weil mir viel an einer ausgewogenen Ernährung gelegen ist,  habe ich euch heute mal ein Rezept aus meiner gesunden Küche mitgebracht- eine Beeren Mandeltarte.

IMG_2984

Bevor ihr jetzt aber gleich in die Küche spurtet, bereit seit Beeren zu verlesen, zu rühren und zu kneten, soll euch gesagt sein, dass sich diese Tarte erst über Nacht vollständig zusammen setzen lässt! Das Warten lohnt sich aber sehr.

Rezept für eine Beeren- Mandeltarte:

* 150 g Mandeln, oder fertig gemahlene Mandeln

* 2 El natives Kokosöl

* 2-3 El Ahornsirup (oder Honig,..)

* 100 g Quark

* 100 g Joghurt

* Mark einer halben Vanilleschote

* 1 Tl Vanilleextrakt

* Beeren (z.B. Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren)

*

1.) Für die Creme: Joghurt, Quark, Vanilleextrakt, Vanille und 1 El Ahornsirup glatt rühren (nach Geschmack nachsüßen). Eine Hand voll Beeren unterheben. Masse in ein,mit einem Geschirrtuch ausgelegtes, Sieb legen, über eine Schüssel hängen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Flüssigkeit aus der Creme tropft über Nacht in die Schüssel, so dass eine frischkäseähnliche Masse entsteht, die man am liebsten gleich auflöffeln möchte.

2.) Für den Boden: Mandeln in der Mulinette zu Mehl verarbeiten. Kokosöl, 1- 2 El Ahornsirup und 1 El Wasser hinzufügen und zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Teig in eine gefettete Form (18 cm Durchmesser) pressen und bei 180°C 10- 15 Minuten goldgelb backen. Den Boden habe ich ebenfalls am Vortag gebacken.

3.) Creme auf dem Boden verteilen und mit Beeren belegen. Aus Dekozwecken habe ich die Tarte noch mit Kokosmehl bestäubt und Minzblätter zwischen die Beeren gesetzt.

*

Meine neuen Rezeptideen schmecken mir mindestens genauso gut, wie die alten Klassiker. Mittlerweile reduziere ich fast immer die angegebene Zuckermenge in den Rezepten (vielleicht ist euch das auch schon aufgefallen?), da mir die meisten Kuchen sonst zu süß schmecken.

IMG_3000

Aber keine Sorge, auch die Klassiker werden bei mir noch auf der Kaffeetafel aufgetischt, denn manchmal muss es eben Bisquittorte mit Zucker, Butter & ganz viel Sahne sein!

With lve

Merle Perle

.

Advertisements

6 Gedanken zu “Beeren- Mandeltarte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s