Apple Pie Bites

Wie versprochen geht es weiter mit Keksen aus meiner Lernkeksdose.

2

Streng genommen handelt es sich bei dem nachfolgenden Rezept allerdings gar nicht um Kekse im Sinne von knusprig gebackenem Gebäck, sondern viel mehr um kleine saftige Kugeln, die in die Kategorie „Raw Foods“ fallen. Raw Foods? Was sind Raw Foods? Kurz gesagt sind dies unverarbeitete Lebensmittel, die in Rohkostqualität verkostet werden, so dass ihre wertvollen Nährstoffe zum Beispiel durch Überhitzen nicht verloren gehen.

4.5

Ich habe mittlerweile vereinzelte Rezepte aus diesem neuen Foodtrend für mich entdeckt. Wie komm ich darauf ? Ganz einfach, meine liebsten Liebling- Snackriegel in Amerika waren sind Lärabars. Riegel, die nur aus wenigen hochwertigen Zutaten, immer auf der Basis von Nüssen und Datteln bestehen. Chocolate Chip Brownie Lärabars, gab es bei mir immer nach dem Sport *hmmmm*. Super lecker und dabei mochte ich damals noch nicht mal Datteln! Es ist jetzt nicht so, dass es ähnliche Riegel nicht auch in Deutschland geben würde. Im Gegenteil, jetzt wo der Superfoodtrend (endlich) langsam zu uns rüberschwappt, sind die Reformhäuser und Biomärkte voll mit Neuheiten an Rawfood Bars und Konfekten. Die Preise für dieses  Wundersortiment sind allerdings weniger erfreulich, da lohnt es sich viel mehr die Zutaten einzeln zu kaufen und selbst tätig zu werden. Die Kekse sind schneller gemacht, als man zum nächsten Biosupermarkt fahren kann! Versprochen!

6

Diese Kekse schmecken herrlich fruchtig nach Apfel und  erinnern durch ihre Zimtnote ganz stark an eine herrliche selbst gebackene Apple Pie aus Omas Backofen!

Für ca. 12 Apple Pie Bites

* 70g Datteln

* 45g Apfelringe, getrocknet

* 1EL Rosinenmischung in Wasser eingeweicht (optional)

* 75g Mandeln

* 6g Zimt

* Prise Vanille

*

1.) Mandeln im Mixer/Mulinette zerkleinern.

2.) Datteln und Apfelringe klein schneiden und mit den Rosinen (ohne Einweichwasser), Zimt und Vanille zu einer homogenen Masse mixen.

3.) Mandeln noch einmal kurz mitpürieren. Aus der Masse Kugeln formen und im Kühlschrank kühlen.

*

3

Im Kühlschrank halten sich die Kekse mindestens eine Woche, so lange überleben sie bei mir allerdings nie! Ich hoffe sie schmecken euch genau so gut wie mir!

With lve

Merle Perle

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s