Marmormuffins & Sternchenmomente

Sternchenmomente? Was sind eigentlich Sternchenmomente? Damit meine ich ganz sicher nicht irgendwelche Stars, die sich derzeit auf dem roten Teppich für die Grammys oder Oskars präsentieren, sondern viel mehr jene kleinen Momente die eine eher unschöne Situation in eine gute, erträgliche wandeln. Diese Kleinigkeiten, die einem verregneten Tag einen Hauch von Sonnenschein geben.

IMG_2092

In der vergangenen Woche, die bei mir leider wie bei gerade so vielen von Krankheit geprägt war, hatte ich mehrere solcher Sternchenmomente: die vielen lieben Nachrichten, ob ich irgendetwas aus dem Supermarkt oder aus der Apotheke brauche, die Nachbarin, die einen mitversorgt, die wichtigen Klausurzettel, die mir zusammen mit zwei wunderschönen Filmen in den Briefkasten durchs Fenster geworfen wurden, die Tulpen, die mir ein Stück Frühling brachten, dieser eine Tag, welcher wärmende Sonnenstrahlen, anstatt typisches norddeutsches Wetter brachte und nicht zu vergessen eine liebe Freundin, die mein Auto wieder zum Fahren brachte, so dass ich dann (wieder gesund & munter) einen schönen Tag mit meiner Mama verbringen konnte, die mir noch den aller leckersten grünen Babyblattsalat vom heimatlichen Wochenmarkt zusammen mit zwei kreierten Dressingvariationen und dem bestellten, selbstgemachten Vanillepuder mitbrachte.

ed272ae475c10659fbe9072fbd0d2f05

Ein Sternchenmoment tritt ein, wenn ein Treffen in der Stadt auf Grund eines leeren Handyakkus scheitert, nämlich dann, wenn man (nachdem man sich genug geärgert hat) sagt „egal, komm wir schauen uns Abends einen Film zusammen an“, und dann doch keinen Film schaut, dafür aber stundenlang quatscht und Chaitee trinkt.

IMG_2112

Lange Rede, kurzer Sinn, ich möchte mit diesem Post eigentlich nur ausdrücken, wie dankbar ich dafür bin, so viele liebe Menschen um mich zu haben und dass jeder noch so unschöne Tag Sternchen (oder zumindest ein kleines Funkeln) bereit hält.

Deswegen gibt es bei mir Marmormuffins in Standart- und in Sternchenform!IMG_2084

Zutaten für etwa 6 Muffins:

* 100g Mehl

* 1 Tl Backpulver

* 1/2 Tl Natron

* Prise Salz

* 55g Butter

* 1 Ei

* 85g Zucker

* 25 ml Buttermilch

* 25 ml Sahne

* 1Tl Vanilleextrakt

* 20g Backkakao

* 3 El aufgekochtes Wasser

*

1.) Ofen auf 180°C vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen ( bzw. ich nehme gerne Silikonförmchen, die ich noch nicht mal ausbuttern muss).

2.) Butter und Zucker einige Minuten schaumig schlagen. Das Ei kurz unterrühren.

3.) Buttermilch, Sahne und Vanille in einer Schüssel vermengen, in einer zweiten Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen. Abwechselnd zur Buttermasse geben.

4.) Kakao mit 3 EL heißem Wasser glatt rühren und mit der Hälfte des Teiges verrühren.

5.) Einen Löffel Vanilleteig und einen Löffel Kakaoteig in die Förmchen geben und mit einer Gabel durchziehen, so dass ein Marmormuster entsteht.

6.) Muffins ca. 20 Minuten im Ofen backen (Stäbchenprobe). Die abgekühlten Muffins können beliebig mit Puderzucker bestreut oder mit Kuvertüre dekoriert werden.

*

IMG_2096

Sternchenmomente werden leider schnell vergessen oder sind einem gar nicht so bewusst. Dabei braucht es nur eine kurze Zeit an einem vermeintlich unschönen Tag/ Woche, um kurz über die schönen Erlebnisse nachzudenken. Dann fällt einem nämlich so einiges ein (so wie mir beim Schreiben gerade), dass einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert…

With lve,

Merle Perle

PS: Neue Woche, neues Glück! Aber was waren eure Sternchenmomente in der vergangenen Woche?

Advertisements

2 Gedanken zu “Marmormuffins & Sternchenmomente

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s