Cranberry Bliss Bars

Habt ihr schon mal Cranberry Bliss Bars bei Starbucks gegessen? Nein? Dann solltet ihr das (in der Weihnachtszeit) unbedingt nachholen, oder aber dieses Rezept möglichst schnell nachbacken!

IMG_2042

Ich habe mich damals auf den ersten Bissen in diese Kuchenstücke verliebt: Ein Shortbread Boden mit Cranberries & weißer Schokolade, Ingwer- (und bei mir auch noch Zimt-, und Kardamomaroma), getoppt mit einem Creamcheese Frosting mit Orangenabrieb & noch mehr Cranberries und weißer Schokolade- einfach köstlich und eigentlich gar nicht so weihnachtlich (liebes Starbucksteam, warum gibt es diese Prachtstücke eigentlich nur im Dezember? Ich habe jedenfalls gar kein schlechtes Gewissen sie im Januar, oder zu jedem anderen x-beliebigen Zeitpunkt im Jahr zu backen).

IMG_2057

Es ist Donnerstag und somit Throwback Thursday Time! Neben meinem Erlebnis das Original das erste Mal in Amerika zu testen, habe ich meine eigene Version zum ersten Mal gebacken, als ich mit meiner Freundin meine erste eigene Wohnung renoviert habe. Damals dachte ich noch Wände streichen würde Spaß machen,  was für eine falsche Annahme! In meiner nächsten Wohnung bleiben die Wände einfach weiß! Spart Kraft, Zeit, Nerven und man verteilt auch keine Farbe an Stellen in der Wohnung, wo sie definitiv nicht hingehört. Jedenfalls hatten wir uns die Bliss Bars damals mehr als verdient und sie uns gut schmecken lassen.

IMG_2049

Rezept für Cranberry Bliss Bars:

* 160g Butter, zimmertemperatur

* 30 g Melasse

* 170g  Zucker

* 2 Eier

* 1 Tl Vanilleextrakt

* 285g Mehl

* 1/4 Tl Salz

* 2,5 Tl Ingwer, 2,5  Tl Zimt, 1/4 Tl Kardamom

* 1 Tl Backpulver

* 70g Cranberries

* 60g weiße Schokolade

Frosting:

* 100 Frischkäse Doppelrahmstufe

* 25g Butter

* 150g  Puderzucker

* 2-3 El Orangensaft & Abrieb einer Orange

* 60g Cranberries

* 1/2 Tl Vanilleextrakt & Vanillepulver aus der Mühle

* 80g weiße Schokolade

* Schokostreusel (optional)

*

1.) Ofen auf 180°C vorheizen. Eine rechteckige Form mit Backpapier auslegen uns ausbuttern.

2.) Zucker, Melasse und Butter mit dem Mixer cremig schlagen. Eier und Vanille hinzufügen.

3.) Mehl, Backpulver,Salz und Gewürze mischen und unter die Buttermasse heben.

4.) Schokolade und Cranberries klein schneiden und unterrühren.

5.) Teig in vorbereitete Form streichen und ca. 25 Minuten backen.

6.) Für das Frosting. Frischkäse, Orangensaft, Orangenschale, Vanille & Puderzucker cremig rühren. Schokolade schmelzen . Davon 50g mit dem Frosting verrühren. Dieses auf den ausgekühlten Kuchen streichen, mit klein gehackten Cranberries bestreuen. Die restliche Schokolade über die Bars sprenkeln und eventuell mit Schokostreuseln bestreuen. Den Kuchen kalt stellen und anschließend in kleine Dreiecke schneiden.

*

Lässt man diesen Blechkuchen noch einen Tag durchziehen, schmeckt er am nächsten Morgen noch besser. Der keksartige Boden ist dann nämlich noch ein wenig weicher geworden. Die Bliss Bars möchten bis zum Verzehr am liebsten an einem kühlen Ort (= Kühlschrank)  gelagert werden, damit das Frosting schön fest & kühl bleibt.

IMG_2070

Ob ich mich an meine Worte noch erinnern werde und meine Wände in der nächsten Wohnung wirklich komplett weiß bleiben, steht noch in den Sternen, sicher ist aber, dass ich die Cranberry Bliss Bars noch zu vielen weiteren Anlässen backen werde.

With lve,

Merle Perle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s