Beeren Frühstücksmuffins

Oh je, jetzt sind schon bald drei Wochen des neuen Jahres vergangen und ich habe immer noch nichts von mir hören lassen! Das muss sich schnell ändern!

IMG_1978

Hiermit wünsche ich euch also sehr verspätet, dafür aber um so ❤ – licher ein frohes, erfolgreiches, gesundes, süßes und schmackhaftes neues Jahr! Auf dass sich eure Wünsche & Träume erfüllen und dass am Ende des Jahres nicht alle guten Vorsätze wie Seifenblasen geplatzt, sondern umgesetzt sind.

facc4a3e90c372837e4de4035e980355

Jetzt aber zurück zum Backen bzw. zum Frühstück:  Sonntags esse ich gerne etwas „Besonderes“ zum Frühstück, also Etwas, dass ich nicht an jedem anderen Tag der Woche zu mir nehme. Am liebsten ist dieses Etwas süß und so manch einer bevorzugt es wahrscheinlich eher zum Nachmittags Kaffee, als zum Frühstück: Pancakes, Waffeln, Muffins, Kuchen oder Zimtschnecken sind meine Sonntags -Favoriten.

IMG_1991

Die Zutaten für diese Muffins sind ganz fix zusammengerührt und während die Muffins im Ofen backen, ist genügend Zeit um einen Blick in Spiegel zu werfen (damit eignen sie sich auch zum wöchentlichen Verzehr). Sie sind weniger süß, als normale Muffins und enthalten gute, sättigende Zutaten. Ich würde somit fast behaupten, dass sie das Attribut „gesund“ verdient haben. Heute habe ich mich für frische Cranberries und gefrorene Blaubeeren entschieden, man kann aber auch jede andere Beere verwenden.

IMG_2007

Rezept für 8 Muffins:

* 75g Dinkelmehl

* 50g Dinkel- Schmelzflocken

* 1,5 TL Backpulver

* 1 Ei

* 60g Honig

* 1 Vanillezucker

* 40g weiche Butter

* 20g helles Mandelmus z.B. dieses *klick* oder zusätzliche 20g Butter

* 150g saure Sahne

* 100 g frische oder gefrorene Beeren

* 3 El Lieblingsmarmelade

* Mandelblätter

*

1.) Ofen auf 180°C vorheizen. 

2.) Mehl, Schmelzflocken und Backpulver vermengen.

3.) Ei, Honig, Vanillezucker, Butter, Mandelmus und saure Sahne verquirlen, mit dem Mehl mischen und vorsichtig glatt rühren. Beeren unterheben. Der Teig ist durch die Schmelzflocken sehr fest, das soll aber so sein!

4.) Den Teig mit Hilfe von zwei Löffeln in Muffinformen füllen. Marmelade für ca.  15-30 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen (bis sie verflüssigt ist), glatt rühren und die Muffins damit bestreichen und mit Mandelblättern bestreuen. Für ca. 20-25 Minuten backen (Stäbchenprobe nicht vergessen).

*

Attachment 1(3)

Mir schmecken die Muffins warm wie kalt und zu jeder Tageszeit. Im abgekühlten Zustand mag ich sie noch mit Puderzucker bestreuen. Muffins backe ich am liebsten in Silikonbackformen und damit es nicht langweilig wird, habe ich dieses Mal noch zusätzlich Guglhupfformen verwendet. Die Muffins halten sich theoretisch gesehen einige Tage frisch und saftig, praktisch gesehen sind sie bei mir immer schnell vernascht.

Ich wünsche euch einen schönen erholsamen Sonntag,

With lve,

Merle Perle

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s